Ausbildungsmesse in Itzehoe : Ausstellerrekord auf der Azubiz

Freut sich auf viele Interessierte für das Modell und das Quiz der Elektroniker: Berufsschullehrer Sven Kamrath.
Freut sich auf viele Interessierte für das Modell und das Quiz der Elektroniker: Berufsschullehrer Sven Kamrath.

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik haben sich besonderes Projekt für die 20. Ausbildungsmesse ausgedacht.

23-524760_23-93310626_1510758813.JPG von
08. September 2019, 15:22 Uhr

Itzehoe | „Elektroniker ist ein sehr interessanter Beruf“, sagt Sven Kamrath. Der Weg für vielseitige Tätigkeiten sei offen. „Elektroniker sind teilweise schon Programmierer“, fügt der Berfusschullehrer für Elektrotechnik und Mathematik hinzu. Und genau das will der Koordinator für Ausbildung der Elektroniker am Regionalen Berufsbildungszentrum mit Kollegen, Firmenvertretern und den Auszubildenden während der Azubiz deutlich machen.

Die Vorbereitungen auf die Ausbildungsmesse, die zum 20. Mal am Freitag, 20. September, von 8.30 bis 13 Uhr auf dem Gelände des RBZ stattfindet, laufen ,längst auf Hochtouren. Neuer Rekord: 120 Aussteller haben sich dafür angemeldet, um bei der größten Ausbildungsmesse Schleswig-Holsteins Schülern und ihren Eltern die ganze berufliche Bandbreite des Nordens zu präsentieren.

Nach wie vor wird die Azubiz, die das RBZ in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur und dem Jobcenter Steinburg sowie dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag veranstaltet, ehrenamtlich auf die Beine gestellt. Zwei Lehrerinnen – Christel Butenschön und Marie Kluthe – organisieren die Messe, für die vor keine Standgebühren erhoben werden. „Große Unterstützung erhalten wir von unseren Kollegen“, betont Marie Kluthe. „Ohne sie wäre das Ganze nicht zu schaffen“, bekräftigt Christel Butenschön. Mit großem Engagement seien sie sowohl bei der Logistik als auch bei der Präsentation der Bildungsangeboten des Berufsbildungszentrums dabei.

izlogoazubiz
 

So wie die Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik um Sven Kamrath. Das gesamte Team – 28 Schüler der dritten und vierten Ausbildungsjahre sowie Vertreter von Innung, Firmen und Prüfungskommission – werden auf besondere Weise die Perspektiven, die ihr Beruf bietet, darstellen. Im Innenhof des RBZ wird sich vor dem Kiosk Obermeister Gerd Sievers (Elektrotechnik Schenefeld) mit einem Fahrzeug positionieren. An dem Stand werden Auszubildende den Besuchern ein Fischertechnik-Modell präsentieren, das die Besucher in Bewegung setzen müssen. Damit erhalten sie eine Eintrittskarte für das Elektronikerquiz im Elektro-Fachstufenlabor. Auf dem Weg dorthin gibt es Experimentierstationen, die auf die Quizfragen vorbereiten.

Zu jeder vollen Stunde startet dann das Quiz, das ein wenig der Sendung „Wer weiß denn sowas“ nachempfunden sein wird. Die Besucher bilden kleine Gruppen – und können sich per Powerpoint an die Wand projizierte Aufgabenfelder wählen. „Taucht die Frage auf, drücken die Besucher einen so genannten Buzzer.“ Vorn im Display erscheint die Platznummer, damit der Quizmaster weiß, welche Gruppe an welchem Tisch die Antwort geben darf. „Das sind Fragen rund um den Ausbildungsberuf und die Elektrotechnik“, fügt Kamrath hinzu. Wer sich vorher informiert habe, werde keine Probleme haben – und könne einen der Preise gewinnen. Das Spiel funktioniert über übrigens Smart-Home-Komponenten wie sich auch zu Hause eingesetzt werden können – installiert vom Elektroniker.

Weiterlesen: Messe für Ausbildung und Studium: Jetzt für die AzubIZ anmelden

Die AzubIZ 2019 auf einen Blick

Was: Berufsinformationsmesse über Ausbildung und Studium
Wann: 20. September 2019, 8.30-13 Uhr
Wo: Regionales Berufsbildungszentrum Steinburg in Itzehoe, Juliengardeweg 9-13, 25524 Itzehoe
Geeignet für: Schulabgänger, Ausbildungs- und Studiensuchende sowie junge Erwachsene, Lehrer und Eltern
Eintritt: Kostenlos
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen