zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. November 2017 | 22:49 Uhr

Aus der Backstube in den gemeinsamen Ruhestand

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 19.Mai.2017 | 16:18 Uhr

Gemeinsam haben Bäcker- und Konditormeister Werner Klüver (77) und seine Ehefrau Frauke, geb. Bolten, (73) in der Wewelsflether Ortsmitte fast 25 Jahre lang ihre Bäckerei betrieben. Als Ruheständler feiern sie heute das Fest ihrer goldenen Hochzeit mit einer Andacht in der Kirche und vielen Ehrengästen in der Wewelsflether Mehrzweckhalle. Inzwischen im Ruhestand, genießen die goldenen Eheleute das etwas geruhsamere Rentenalter. Ihre Bäckerei haben sie 1995 an ihren Beidenflether Kollegen Heiko Gerulat verkauft. Er führt die Wewelsflether Filiale erfolgreich weiter neben seinem Stammbetrieb, der Bäckerei Käding in Beidenfleth.

Als Bäcker und Konditor begann der Arbeitstag in der Backstube für Werner Klüver sieben Mal in der Woche spätestens um drei Uhr nachts, in der Nacht zum Sonnabend sogar schon vor Mitternacht. Ehefrau Frauke stand den ganzen Tag über für den Verkauf hinter der Ladentheke. Mit ihrem Verkaufswagen versorgte die Bäckerei Klüver viele Jahre ihre Kunden in der Kremper- und Wilstermarsch.

Auch danach konnten sie noch nicht ganz los lassen: Frauke war noch zwei Jahrzehnte in der Bäckerei-Filiale des Elbebäckers im Frauen-Markt in Glückstadt tätig und davon 18 Jahre deren Filialleiterin. „Zu Hause bin ich erst seit zwei Jahren“, erzählte sie. Ehemann Werner Klüver leitete in den letzten mehr als sechs Jahren die Bäckerei eines Biohofes in Wankendorf bei Neumünster, der als Marktbeschicker zahlreiche Marktstände auf Hamburger Wochenmärkten beliefert.

Werner und Frauke Klüver freuen sich über ihre Tochter Stefani und haben seit 37 Jahren ein gemeinsames Hobby: das Singen, anfangs im Wewelsflether Kirchenchor und nach dessen Fusion mit dem Gesangverein in dessen gemischtem Chor. Frauke Klüver blickt dankbar zurück auf ihre 26-jährige Mitarbeit im Kirchengemeinderat: „Das war eine ganz tolle Zeit!“ Werner und Frauke Klüver sind noch von dem damaligen Dorfpastor Hans Lohse konfirmiert und getraut worden. Und jetzt freuen sie sich auf den Gottesdienst mit Pastor Jens Siebmann, der sie seit über 25 Jahren begleitet hat. Mit großem Engagement setzt sie sich mit weiteren Helferinnen und Helfern für die Betreuung der in Wewelsfleth aufgenommenen Flüchtlinge ein.

Das goldene Brautpaar legt viel Wert auf seinen gepflegten Garten und ihr ebenso gepflegtes Wohnhaus, in dem sie seit 22 Jahren leben. Er hat sich im Keller eine kleine Werkstatt eingerichtet, um zu „klütern“ und mit Holz zu werkeln. Und statt des großen Bäckerei-Backofens muss er nun mit dem Backofen der heimischen Küche auskommen, um Kekse und Kuchen nach altem Rezept zu backen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen