zur Navigation springen

Aktion : Auktion bringt 11 000 Euro für Wacken-Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Warmer Regen für die Wacken-Foundation: Ein Rüsselsheimer ersteigert sich Auto, Gitarre und Eintrittskarten. Und dann ist er auch noch Heavy-Metal-Fan. Und seine Frau auch.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2013 | 17:30 Uhr

Viele Geschichten ganz unterschiedlichen Charakters hat das WOA in Wacken schon geschrieben, und zwar durchaus nicht nur während des Festivals, sondern auch immer wieder zwischendurch, denn nach dem 24. Festival in diesem Sommer ist vor dem 25. Festival im nächsten Jahr.

So manch ein Festival-Teilnehmer mag sich noch an den schwarzen ,,Flitzer“ der Sonderanfertigung ,,Opel Adam WOA-Edition“ im WOA-Design erinnern, der während des Open Air auf dem Foundation-Camp bewundert werden konnte. Gleich nach Ende des Festivals wurde er bei eBay zur Auktion freigegeben.

Die Auktion dauerte gerade mal eine Woche, dann stand mit Daniel Nöldner aus Rüsselsheim der Gewinner fest. Der Haevy-Metal-Fan hatte mit einem Einsatz von 11 000 Euro den höchsten Preis geboten. Bei der offiziellen Übergabe des Autos gratulierten WOA-Chef Thomas Jensen, Foundation-Kurator Enno Heymann, Lara Wilke vom WOA-Project-Management sowie Verkaufsleiter Udo Ramisch von der Itzehoer Opel Auto-Zentrale Klaus Koch GmbH dem glücklichen Gewinner. Die Auto-Zentrale Klaus Koch hatte den Wagen, der nicht nur mit den typischen WOA-Emblemen, sondern auch mit den Unterschriften aller Künstler des letzten Festivals versehen ist, zur Verfügung gestellt.

Thomas Jensen nahm die Gelegenheit wahr, der Itzehoer Opel-Zentrale dafür noch einmal im Namen der Foundation seinen Dank auszusprechen. Er betonte, dass die 11 000 Euro aus der Versteigerung komplett der Förderung junger Nachwuchs-Hard-Rock- Bands und Heavy-Matal-Bands zur Verfügung gestellt werden. ,,Das Geld kommt in den großen Topf für unsere Nachwuchsförderung“, so Jensen.

Daniel Nöldner verriet schmunzelnd, dass er Mitarbeiter bei Opel in Rüsselsheim tätig ist. Als Liebhaber von Heavy-Metal habe er sich sofort an der Versteigerung beteiligt. Mit dem Zug von Rüsselsheim angereist, machte er sich nun mit dem neuen Wagen auf den Heimweg über die Autobahn. Mit im Gepäck eine echte Wacken-Gitarre und zwei ViP-Tickets für das Wacken Open Air im kommenden Jahr. „Eine Teilnahme am WOA hat bisher aus zeitlichen Gründen noch nie geklappt, das wird sich jetzt endlich ändern“, freut sich der Rüsselsheimer. Den Wagen, so teilte er noch kurz vor der Abfahrt mit, werde er seiner Frau Jutta übergeben, die ebenfalls Heavy-Metal-Fan ist.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen