zur Navigation springen

Auktion: 361 300 Euro für 38 Fohlen gezahlt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bei den Bietern der 2. Internationalen Fohlenauktion in Klein Offenseth-Sparrieshoop saß das Geld locker. Im Vergleich zum Vorjahr erzielten die Fohlen bei der Veranstaltung der Hengststation Maas J. Hell und des Stall Björn Nagel einen deutlich höheren Durchschnittspreis. 9764 Euro pro Pferd wurden bezahlt, gut 1000 Euro mehr als bei der Premiere. Die Veranstalter durften sich über einen Gesamtumsatz von 361 300 Euro für 38 veräußerte Fohlen freuen.

Allein 17 Fohlen aus dem Auktionslot wurden für fünfstellige Beträge in der voll besetzten Halle in Klein Offenseth verauktioniert. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis,“ so Björn Nagel, „auch alle Veränderungen, die wir für den Abend selbst vorgenommen haben, sei es nun das Ambiente oder das Catering, sind sehr gut angekommen.“

Eine Einschätzung, die der Inhaber der Hengststation, Herbert Ulonska, teilt: „Es ist nicht einfach, Fohlen erfolgreich zu vermarkten. Wir haben den Durchschnittspreis auf einer sehr breiten Basis steigern können und nicht aufgrund von zwei oder drei Spitzenpreisen. Das macht uns wirklich sehr zufrieden.“ So dürfte sich auch der Züchter des Spitzenfohlens der 2. Internationalen Fohlenauktion fühlen: Für 22 000 Euro wechselte das Hengstfohlen von Casall aus einer Cornet Obolensky-Mutter aus der Zucht von Jürgen Hattebuhr, Burgwedel, den Besitzer. Das Fohlen bleibt damit in Deutschland.

Gleich zwei Fohlen folgten mit 20 000 Euro auf dem zweiten Platz. Ein Sohn des Crumble aus einer Calato-Mutter – Züchter ist Friedrich Meier, Quickborn – wurde nach Österreich verkauft. Ein Hengstfohlen von Quick Star-Corrado I aus der Zucht von Jan van Hamond (Haren/ Fehndorf) wird künftig in den Niederlanden aufgezogen.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen