zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 21:09 Uhr

Aufforsten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2015 | 10:24 Uhr

Klimaschutz ist zu Recht ein Dauerthema. Im Kern geht es ja darum, was wir künftigen Generationen hinterlassen. Wie sehr der Mensch mit seinen Eingriffen in die Natur die Abläufe beeinflusst, wird am Beispiel der Krähen deutlich. Gestern berichteten wir auf dieser Seite, dass die Stadt Wilster von diesen Vögeln geradezu heimgesucht wird. Die Ursache dafür ist im Mittelalter zu suchen. Damals holzten die Deutschen in großem Stil ihre Wälder ab – für den Schiffbau, für den Hausbau oder schlicht als Brennmaterial. Weil Krähen nun einmal einzeln stehende Bäume oder Baumgruppen bevorzugen, fanden sie aus Richtung Sibirien kommend hier nach und nach ein Zuhause. Und jetzt wird man sie nicht mehr los. Also ist wohl Aufforsten das beste Gegenmittel – letztlich ja auch gut für den Klimaschutz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen