„Auf der Flucht“ im AVS-Gottesdienst

a_kirche_005
1 von 2

shz.de von
19. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Feierliche Atmosphäre in voller Kirche: 70 Kinder der Auguste-Viktoria-Schule waren beteiligt, als das Gymnasium seinen alljährlichen Weihnachtsgottesdienst in St.  Laurentii feierte – wie seit 25 Jahren.

„Wir sehen ein Krippenspiel, das nachdenklich stimmt“, sagte Pastor Björn Schneidereit. „Licht und Schatten sind miteinander verbunden. Man kann Freude empfinden, ohne die Probleme zu leugnen.“ Das Stück mit dem Titel „Auf der Flucht“ hatte die Klasse 6a mit Religionslehrerin Annette Löbel einstudiert, es spielte in Ägypten, wohin die heilige Familie vor dem König Herodes geflüchtet war. Per Beamer wurden Bilder eingeblendet, die die Schüler von Religionslehrerin Ute Timmermann gemalt hatten. Die musikalische Begleitung übernahm die Klasse 6b mit Musiklehrerin Yvonne Raab, für die Kekse war die Klasse 5e mit Religionslehrer Jürgen Engel zuständig. Neuntklässler Malte Tramsen spielte Orgel, zudem sang der Schüler-Lehrer-Eltern-Chor unter Leitung von Andreas Reinke und Yvonne Raab – und die Besucher sangen mit.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen