zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 05:08 Uhr

Auf dem THW-Rad zum Finale nach Köln

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2014 | 11:15 Uhr

Es gibt Fans, die gehen für ihre Mannschaft durchs Feuer. Und es gibt Fans, die fahren für ihr Team fast 500 Kilometer weit mit einem Packfahrrad – so wie Ingo Schwarz (Foto). Der Badebetriebsleiter des Wackener Freibads lebt mit seiner Frau Annika in Süderhastedt. Regelmäßig werden im Freundeskreis die Handballspiele des THW Kiel verfolgt. Und dabei entstand die Idee. „Anfang der Saison habe ich gesagt, wenn der THW die Final 4, also das Champions League, in Köln erreicht, fahr’ ich da mit dem Rad hin.“

Seine Frau hat ihn beim Wort genommen, nahm im Hintergrund Kontakt zum Verein auf. Pressesprecher Christian Robohm fand die Idee toll und sorgte für die passende Fanausstattung. Gestern Vormittag ging es los. Auf dem THW-Packrad nahm Ingo Schwarz die erste Etappe bis Glückstadt/Wischhafen in Angriff. Am Freitag will der 42-Jährige in Köln ankommen. Dort trifft er dann auch wieder auf seine Frau und weiter Fans aus dem Dorf, mit denen gemeinsam dem THW die Daumen gedrückt werden. Den Rückweg geht der Süderhastedter, hoffentilch mit einem THW-Titel, aber ganz geruhsam an – mit Frau und Freunden im Auto.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen