zur Navigation springen

Auf 250 Quadratmetern: Eisenbahnfreunde Vaale laden wieder zum Fahrtag ein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 10.Dez.2013 | 00:34 Uhr

Die Eisenbahnfreunde Vaale laden traditionell am dritten Advent zu ihrem Fahrtag in das örtliche Gemeindezentrum (An der Schule 1) ein. Verstärkt wird die über die Kreisgrenzen Steinburgs hinaus bekannte Veranstaltung am 15. Dezember (11 bis 17 Uhr) von den N-Bahn-Freunden Itzehoe und von der Modellbahn-AG der Kaiser-Karl-Schule Itzehoe.

Um auch diesmal wieder Neues zeigen zu können, haben die 31 Vereinsmitglieder das ganze Jahr genutzt, um an ihrer Modulanlage im Maßstab 1:87 (H0) weiterzubauen: Diverse Module der vorhandenen Anlage sind verschönert und aufgearbeitet worden, so dass wieder viele kleine Neuigkeiten zu entdecken sein werden. Das zentrale Thema des Vereins, der alte Vaaler Bahnhof zur Zeit der 1960er-Jahre inklusive der handgefertigten Nachbauten des Bahnhofsgebäudes und des Stellwerkes, wird in diesem Jahr ebenfalls wieder zu sehen sein.

Mit Blick auf den kommenden Fahrtag stellt Vereinspressewart Eckhard Trede heraus: „Wir präsentieren erstmalig einen abgewandelten Aufbau mit zwei Teilen, die analog und digital betrieben werden. Durch die technischen Möglichkeiten des Digitalbetriebes werden wir den Zuschauern völlig neue Eindrücke vermitteln können.“ So werden zum Beispiel mehrere digital betriebene Lokomotiven zum Einsatz kommen, die auch mit realistischem Sound ausgestattet sind. „Der unmittelbare Unterschied zwischen analogem und digitalem Fahrbetrieb ist so hautnah mitzuerleben.“

Auf der etwa 250 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche werden über 30 Module mit einer rund 80 Meter langen Gleisanlage zu sehen sein, auf der 20 bis 25 Zuggarnituren im Analogbetrieb und gut zehn im Digitalbetrieb verkehren. Eines dieser Module, eine Winterlandschaft, stellt Ralf Otto aus. Der Zweite Vorsitzende betont: „Wer wissen möchte, wie man sich seine Modelleisenbahnanlage selbst gestalten kann, der bekommt bei uns am Fahrtag sicherlich wichtige Hinweise.“ Und wer spezifische Fragen habe, solle sie gerne an die Eisenbahnfreude Vaale stellen. Mit im Programm, das bei freiem Eintritt angeboten wird: eine Tombola mit vielen Preisen, Kaffee- und Kuchen-Bar und weitere kulinarische Angebote.

Die Eisenbahnfreunde Vaale haben sich 1994 gegründet und zum Ziel gesetzt, sich gemeinschaftlich mit dem Modellbahn-Bau zu beschäftigen. Neben dem wöchentlichen Vereinsabend am Dienstag ab 19.30 Uhr im Vaaler Gemeindezentrum finden regelmäßig gemeinsame Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Besuche von Modelleisenbahn-Ausstellungen, Tauschbörsen und Messen statt.

Bei ihren Vereinstreffen in Vaale nutzen sie die Zeit zum Bau und zur Gestaltung der vorhandenen Modulanlage. Darüber hinaus wird in lockerer und geselliger Runde gebastelt und gefachsimpelt, und es werden Ideen für neue Projekte diskutiert.

>Weitere Infos über den Verein unter www.eisenbahnfreunde-vaale.de oder beim Ersten Vorsitzenden Sven Hammann, eMail info@shammann.de und Telefon 04827/998297.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen