zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 13:02 Uhr

Auch der Oktober war etwas zu kühl

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2015 | 10:29 Uhr

Wie schon der September fiel der Oktober 2015 ebenfalls etwas zu kühl aus. Mit einem Monatsmittel von 9 Grad blieb die Temperatur 0,5 Grad hinter dem langjährigen Mittel der Jahre 1981 bis 2010 zurück. Zum Monatsbeginn wurden in der Wilstermarsch bei freundlichem Wetter noch angenehm warme Temperaturen erreicht. Am 5. Oktober kletterte das Thermometer auf 18,9 Grad und bescherte uns den wärmsten Tag des Monats. Nach dem ersten Oktoberwochenende ging es zunächst wechselhaft weiter und die Höchsttemperaturen sanken zusehends.

Zur Monatsmitte lagen die Höchstwerte nur noch unter 10 Grad. In der Nacht auf den 11. Oktober wurde mit minus 0,5 Grad die kälteste von insgesamt zwei Frostnächten verzeichnet. Am selben Tag wurde bei sonnigem Wetter mit 10,6 Stunden die längste Sonnenscheindauer gemessen. Am 13. Oktober gab es mit einer Maximaltemperatur von 7,9 Grad den kältesten Oktobertag. Zur Monatsmitte brachte Tief Stefan nicht nur kalte Temperaturen, sondern auch zahlreiche Regenfälle. Am 16. Oktober fiel mit zehn Litern pro Quadratmeter die größte Tagesniederschlagsmenge. Erst in der letzten Oktoberwoche wurde es wieder trockener. Die Tagestemperaturen bewegten sich meist zwischen 11 und 14 Grad. Dazu kam auch häufig die Sonne zum Vorschein. Insgesamt lag im Oktober 2015 die Sonnenscheinsumme zehn Prozent über dem langjährigen Klimamittel. Der Gesamtniederschlag erreichte mit 37,6 Litern Regen pro Quadratmeter gerade einmal 45 Prozent des Solls.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen