Asbest

shz.de von
14. November 2014, 13:20 Uhr

Vor einem Jahr rissen die Hiobsbotschaften rund um den Kreishaus-Neubau nicht ab. Erst wurde eine Bürgerinitiative aktiv, dann gab es schon im Planungsstadium eine Kostenexplosion und jetzt wurde auch noch bekannt, dass hinter der Fassade des Bollhardt’schen Gebäudes Asbestzement verbaut worden war.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen