Nord-Ostsee-Kanal bei Brunsbüttel : Arp zum Schleusenbau: „Kanal darf nicht zum Nadelöhr werden“

shz+ Logo
Im Modell die Pläne für die Schleusenmeile: Die linke Fahne markiert den Standort für die fünfte Schleusenkammer, die Fahne vorne die Baufähre, mit der Besucher zur Baustelle gefahren werden.
Im Modell die Pläne für die Schleusenmeile: Die linke Fahne markiert den Standort für die fünfte Schleusenkammer, die Fahne vorne die Baufähre, mit der Besucher zur Baustelle gefahren werden.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Hans-Jörn Arp unterstreicht die Bedeutung des größten Wasserbauprojekts in Europa.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
12. Oktober 2018, 11:45 Uhr

„Ab jetzt muss gebaut werden“, sagt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Hans-Jörn Arp zum Bericht des Bundesverkehrsministeriums zum Bau der fünften Schleusenkammer in Brunsbüttel. Ne...

Ab„ ttjez muss teubag ewne“d,r gast erd rchielrtkspevheosi eSprrche erd kU-rCDLdattnnsaofiga nönJsa-rH Arp uzm Btcheri sed nmuBirheiensessstrimurekvd uzm uaB rde ftnfnüe ecrasmuelSknmhe in bB.tetrslunü

eNeu heSlsuec in snruttBlübe dwir 062 ielnMnilo ue terr

„itM red nftnüfe reSckemeasulmhn in lButenrstüb hicwltkirvre erd nuBd ads göeßtr kroeebWpsajrasut ni E“pour,a so pr.A meD„ s-resaßnsWetar dun fhhcStafamifsrt nnkeön irw ieknne orfrVwu ,heamnc sie eahnb nde ufAtgar kkerort eeb“sicghneu.sra neAirlgdl isnee in end evagngrnnee nhJare eleiv inKzaaptetä ni med iecehrB kodh„nbemgn.naeaem“ aDs apuoprtbmHle erd Ktgrntoegiseneus ndu mi nnmuZseaahmg tim dre grVröeenguz eis cdjheo eid avaenggngneero mKmimpgtltna,äefuru ied„ ivel hrme oeBmnb umz icnVoeshr ,atchebr als vrreho reetarw“t, so rAp.

esrnelteeiW: Füfnte sleScueh ni lütuBsrentb rdiw l„ei,ve lieve rhaJe p“räste gteifr

Er ßureäet udmze irKtki ma hesdctneu gbVhareetre.c „Das Ende edr ageFesthnnna ist rerhitec. eDr ehpgaarmHurafnttue ssum eht,ilsrwgeneä ssda es iekne iwteeern eKnseginnttrgeoeus und guezrönrenZevgeti enbeg wdr.“i nDen das eis :nirttuigts reD lna-KNaetsOos-edr sti ürf dei tsiWfcahtr ni glliScnswohsHetei- onv rrgeoß gneduBetu udn frda nei zmu aöhdelrN üfr edi chhtffrfiaS ree“n,dw cehrrtisnut rpA ied ugetBeund eds jrPso.teke

 

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen