Nord-Ostsee-Kanal bei Brunsbüttel : Arp zum Schleusenbau: „Kanal darf nicht zum Nadelöhr werden“

Avatar_shz von 12. Oktober 2018, 11:45 Uhr

shz+ Logo
Im Modell die Pläne für die Schleusenmeile: Die linke Fahne markiert den Standort für die fünfte Schleusenkammer, die Fahne vorne die Baufähre, mit der Besucher zur Baustelle gefahren werden.
Im Modell die Pläne für die Schleusenmeile: Die linke Fahne markiert den Standort für die fünfte Schleusenkammer, die Fahne vorne die Baufähre, mit der Besucher zur Baustelle gefahren werden.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Hans-Jörn Arp unterstreicht die Bedeutung des größten Wasserbauprojekts in Europa.

„Ab jetzt muss gebaut werden“, sagt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Hans-Jörn Arp zum Bericht des Bundesverkehrsministeriums zum Bau der fünften Schleusenkammer in Brunsbüttel. Neue Schleuse in Brunsbüttel wird 260 Millionen teurer  „Mit der fünften Schleusenkammer in Brunsbüttel verwirklicht der Bund das größte Wasserbauproje...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen