Mehr Geld : Arbeitsgruppe Bahn ruft zu Unterschriften auf

Forderung nach mehr Bundesmitteln für Nahverkehr soll gestärkt werden

von
18. April 2015, 16:52 Uhr

Die Arbeitsgruppe Bahn startet in Zusammenarbeit mit dem Fahrgastverband Pro Bahn eine Unterschriftenaktion für mehr Geld für den regionalen Bahnverkehr. „Wir unterstützen die Landesregierung in Kiel in ihren Bemühungen, mehr Regionalisierungsmittel aus Berlin für den öffentlichen Schienenpersonennahvekehr zu erhalten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Arbeitsgruppe. Deshalb seien alle Bürger, die sich „für eine optimale Bahnanbindung Glückstadts einsetzen“, aufgerufen, zwischen Dienstag, 28. April, und Donnerstag, 30. April, jeweils zwischen 14 und 20 Uhr am Bahnhof Glückstadt an einer Unterschriftenaktion teilzunehmen. „Im zweiten Schritt werden wir bei Verkehrsminister Reinhard Meyer genau darauf achten, dass diese Mittel dann auch zielgerichtet für unsere Stadt eingesetzt werden, um mehr Züge in Glückstadt halten zu lassen.“

Zur Arbeitsgruppe Bahn gehören Bürgermeister Gerhard Blasberg, Lutz Thieme (Fahrgastverband Pro Bahn), Heiko Schlüter (Pendlersprecher), Hartmut Sierck (SPD), Krafft-Erik Rohleder (CDU), Christine Berg (Grüne), Stefan Goronczy (FDP) und Dr. Siegfried Hansen (Piraten).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen