zur Navigation springen

Aquarellbilder von Norbert Rath im Haus der Kunst

vom

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hohenlockstedt | Norbert Rath aus Langballighorst stellt von Sonntag, 25. Mai, bis Sonntag 7. Juli, im "Haus der Kunst" im Gewerbe- und Freizeitpark Hungriger Wolf aus. Schwerpunkt der Ausstellung, die Sonntag um 11 Uhr eröffnet wird, ist die Aquarellmalerei, der sich der 69 Jahre alte Künstler seit vielen Jahrzehnten widmet. "Schon während meiner Schulzeit wurde das Interesse an der gestaltenden Kunst geweckt und gefördert", sagt Rath, der das Malen während seiner beruflichen Karriere bei der Marine bei dem englischen Maler Derek Wilford, Mitglied der "British Royal Academy of Arts", erlernte. "Er hat es verstanden, mich sehr gründlich und intensiv mit den Geheimnissen der Aquarellmalerei vertraut zu machen." Seine ersten Werke stellte Rath bereits im Jahre 1992 in Deutschland, Dänemark und Holland aus. Malen bedeutet für Rath, die Welt mit anderen Augen zu sehen und die dabei empfundenen Stimmungen auf Papier zu bringen. Viele seiner Bilder entstehen spontan, hinter anderen verbergen sich lange Geschichten. Oft seien die Bilder geprägt von Erlebnissen aus der Seefahrt oder durch besonders nachhaltige Landschafts- und Natureindrücke. Neuerdings sind es fast schon abstrakte und dabei geheimnisvoll wirkende Motive, die den Blick des Betrachters herausfordern und dessen Fantasie anregen. Gerade diese Kombination aus realistischer und abstrakter Malerei soll den Gästen zugleich Anlass zu interessanten Gesprächen geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen