Neujahrsempfang in der Wilstermarsch : Anerkennung für viel Engagement

Diese Persönlichkeiten haben sich im gesellschaftlichen oder kulturellen Leben in der Wilstermarsch besonders hervorgetan: Unter anderem Manuela und Matthias Wilstermann.
Foto:
1 von 4
Diese Persönlichkeiten haben sich im gesellschaftlichen oder kulturellen Leben in der Wilstermarsch besonders hervorgetan: Unter anderem Manuela und Matthias Wilstermann.

Beim Neujahrsempfang von Stadt und Amt werden fünf Frauen und Männer für ihren besonderen Einsatz geehrt.

shz.de von
30. Januar 2018, 05:24 Uhr

Männer und Frauen, die sich in erheblichem Maße mit ehrenamtlichem Engagement für und Mitbürger einsetzen, sind auf dem Neujahrsempfang der Stadt Wilster und des Amtes Wilstermarsch geehrt worden. Bürgermeister Walter Schulz und Amtsvorsteher Helmut Sievers überreichten Blumen und Urkunden als Zeichen des Dankes.


Manuela und Matthias Wilstermann

Das Ehepaar Manuela (49) und Matthias Wilstermann (50) aus Brokdorf engagiert sich als Initiatoren einer Modellbau-AG an der Grundschule in St. Margarethen für verschiedene Projekte im Bereich „Watt und Meer“, für eine Miniaturlandschaft mit funktionierendem Fahrbetrieb und einer vielbeachteten Öffentlichkeitsarbeit. Durch Fördergelder der Sparkasse Westholstein und der Bordesholmer Sparkasse war es möglich geworden, die Anlage weiter zu verbessern. Weil diese im vergangenen Jahr von einem St. Margarethener Bürger ein sanierungsbedürftiges Schiffsmodell der „Cap San Diego“ hatte entgegennehmen können, wurde die Modellbahnanlage kurzerhand um eine Werft erweitert. Sie wurde auf den Namen „Köhler-Werft“ getauft, weil die St. Margarethener Schulleiterin Ursula Köhler stets die Arbeit der Modellbau-AG unterstützt. – Nach der Ehrung überraschten vier Kinder der Modellbau-AG den Amtsvorsteher mit der Übergabe einer Foto-Collage über die Aktivitäten der AG.

Hans-Werner Speerforck

Den 67 Jahre alten Hans-Werner Speerforck bezeichnete Helmut Sievers als „innovativen Wilstermarsch-Bürger“. Aus seiner Idee entstanden viele Projekte, wie auch viele Fördervereine seine Satzungshandschrift tragen.

Als Beispiele für seine Projekte nannte der Amtsvorsteher die Ländliche Struktur- und Entwicklungsanalyse, die Gründung und Leitung des Regionalvereins Wilstermarsch und der Wilstermarsch Service GmbH und die Organisation so beliebter Veranstaltungen wie den „Tag der Vereine“, die winterlichen Kaffeebälle, den Förten- und Glühweinstand bei „Lütt Wiehnacht“ und den „plattdüütschen Obend“. „Sein Weitblick und Tatendrang gehen noch über die Wilstermarschgrenzen hinaus“, bemerkte Helmut Sievers. Er habe die touristischen Angebote zu größeren schlagkräftigen Marketing-Organisationen wie den Unterelbe Tourismus und Holstein-Tourismus zusammengeführt, der jetzt von ihm als Vorsitzender geführt werde. „Du hast ein großes Herz für unsere Region und stärkst unser Wir-Gefühl für mehr Lebensqualität und Lebensfreude“, dankte der Amtsvorsteher Helmut Sievers.


Heike Gahrmann

Die 55 Jahre alte Heike Gahrmann gehört zu einem kreativen Team ehrenamtlicher Helfer in der Stadtbücherei und im Verein Leselust. Sie ist im Beirat von „Leselust“ aktiv, beteiligt sich an der Auswahl der Autoren und richtet an jedem ersten Donnerstag im Monat ein Literaturfrühstück aus. Ebenso ist sie eingebunden in die Öffnungszeiten der Stadtbücherei.

Erich Wendte

16 Jahre lang war Erich Wendte für die CDU in der Ratsversammlung der Stadt Wilster aktiv. Er war Mitglied mehrerer Ausschüsse, der Schulverbandsvertretung und des Sparkassen-Zweckverbandes sowie stellvertretendes Mitglied des Magistrats. 1998 zog sich der heute 87-Jährige aus der Kommunalpolitik zurück.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen