zur Navigation springen

An Brunsbüttels Jugendwehr kann sich mancher ein Beispiel nehmen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Mit einer Dienstbeteiligung von über 80 Prozent liegt ihr deutlich über den Durchschnitt der Jugendwehren im Kreis“, lobte Brunsbüttels Jugendfeuerwehrwart Fabian Meier das Engagement der Nachwuchsbrandbekämpfer. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 36 Kinder und Jugendliche, darunter zwölf Mädchen, im Alter von zehn bis 17 Jahren in der Schleusenstadt aktiv. „Da kann sich so manch eine aktive Wehr ein Beispiel an euch nehmen“, schloss sich Wehrführer Bernd Meier den lobenden Worten an.

Mit einem Pokal wurden Jason Ahrens, Leon Bayrow und Tim-Niklas Beyrow für ihre überragende Dienstbeteiligung ausgezeichnet. Alle drei Nachwuchskräfte fehlten kein Mal. Pokale gab es auch für Philip Brinkmann und Finn Wolter, die jeweils ein Mal entschuldigt fehlten, und für Laura Proemmel, Jannick Niemann, Dominik Merten und Atillio Lannuzzo (zwei Fehlzeiten).

In seinem Jahresrückblick erinnerte Jugendgruppenleiter Philip Brinkmann an die zahlreichen gemeinsamen Unternehmungen. So standen neben Dienstabenden zahlreiche Lehrgänge, das Kreiszeltlager in Nordhastedt sowie die Beteiligung an der NOK-Romantika, der Mitmachtag der Wehr Brunsbüttel Ort und anderes an.

Die Jahresabschlussfeier vor Weihnachten nutzte der Feuerwehrnachwuchs, um sich schon einmal von ihrem Jugendfeuerwehrwart zu verabschieden. Nach 16 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Brunsbüttel, von denen er vier Jahre den Posten des Jugendfeuerwehrwarts bekleidete, kündigte Fabian Meier bereits im vergangenen Jahr aus privaten und beruflichen Gründen sein Ausscheiden aus der Wehr an. „Wir werden noch einen gemeinsamen Dienstabend haben, anschließend werde ich in Rellingen meinen Feuerwehrdienst leisten.“ Ein Nachfolger wird im Rahmen der anstehenden Hauptversammlung der aktiven Wehr bestimmt. Der Wehrführer dankte dem Jugendwart ebenso wie dessen Stellvertreterin Verena Wolf.

Bei den abschließenden Wahlen wurde Philip Brinskmann erneut zum Jugendgruppenleiter gewählt. Neuer Jugendgruppenführer wurde Timo Beyrow, der auf Marvin Elies folgte, der wiederum Schriftführer wurde. Laura Proemmel bleibt Kassenführerin. In die aktive Wehr wechseln Jason Ahrens und Dominik Merten.

„Wir sind unglaublich stolz, solch eine Jugendfeuerwehr zu haben“, sagte Stefan Mohrdieck. Der Bürgermeister dankte auch im Namen der Bürgervorsteherin Karin Süfke den Ausbildern, für ihr Engagement.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jan.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen