Offizieller Akt in Itzehoe : Amtsgericht unter neuer Leitung

Direktorin folgt auf Direktorin: Sabine Wudtke (l.) und Lysann Mardorf.
Direktorin folgt auf Direktorin: Sabine Wudtke (l.) und Lysann Mardorf.

Lysann Mardorf leitet jetzt das Amtsgericht Itzehoe. Die bisherige Direktorin Sabine Wudtke wechselte als Vizepräsidentin ans Landgericht.

shz.de von
06. September 2018, 12:10 Uhr

Ganz symbolisch wie bei der Übergabe eines Staffelstabs überreicht die ehemalige Amtsgerichtsdirektorin Sabine Wudtke einen Speicherstick an Nachfolgerin Lysann Mardorf. „Ich habe meinen Abschied in Raten vollzogen und gebe jetzt meinen letzten Gegenstand zurück“, erklärt Wudtke, die nach neun Jahren und neun Monaten gestern in einem offiziellen Akt die Leitung des Amtsgerichts Itzehoe übergab.

Seit 99 Tagen ist die 48-Jährige Vizepräsidentin des Landgerichts Itzehoe „und bleibt uns so motiviert wie immer erhalten“, freut sich Staatssekretär Wilfried Hoops. In ihren mehr als 20 Dienstjahren habe sich Wudtke „zu einer Stütze der Landesjustiz entwickelt“, lobt er. „Das Landgericht kann dich gut gebrauchen, und das Amtsgericht bekommt eine wunderbare Entschädigung“, findet Landgerichtspräsident Bernhard Flor.

Das Amtsgericht sei sehr gut aufgestellt, insbesondere in diesen Zeiten, in denen „der Rechtsstaat verteidigt werden muss. Und ich freue mich, dass das hier unter Leitung von Lysann Mardorf geschieht.“ Die freut sich über ihr neues Amt und ist sich bewusst: „Ich trete hier in große Fußstapfen.“ Seit dem offiziellen Beginn ihrer Amtszeit am 1. August habe sie schon „die Herzlichkeit aller Mitarbeiter“ zu spüren bekommen.

Mardorf, die zuvor als Richterin am Landgericht und davor im Amtsgericht tätig wäre, fühlt sich „als wäre ich nach Hause gekommen“. Das Motto der 43-Jährigen für den neuen Posten: „Es ist besser, sich zusammen- als auseinanderzusetzen. Nur, wenn wir miteinander sprechen, können wir gemeinsam gute Lösungen finden.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen