Amt Wilstermarsch baut Wohnungen

shz.de von
15. Oktober 2015, 10:59 Uhr

Im Amt Wilstermarsch laufen die Planungen für den Bau von neuem Wohnraum. Das Amt will damit Vorsorge angesichts der anhaltenden Zuteilung von Flüchtlingen treffen. Noch, so sagte Ordnungsamtsleiter Thorsten Franck, stünde ausreichend Wohnraum zur Verfügung. „Noch haben wir mehr Wohnungen als Leute.“ Die verstärkte Einrichtung von Sammelunterkünften habe eine gewisse Entspannung gebracht. „Wir müssen nicht auf leer stehende Supermärkte zurückgreifen“, kommentierte Franck in der Stadt umlaufende Gerüchte. Konkret in der Planung sei jetzt die Errichtung von acht amtseigenen Wohnungen am Ortseingang in Richtung Dammfleth. Die dort bereits existierenden Schlichtwohnungen für Obdachlose sollen zudem modernisiert werden. Laut Thorsten Frank wird jetzt mit Brokdorf noch eine fünfte Gemeinde im Amtsbereich Flüchtlinge aufnehmen. Dort sollen zum 1. Dezember zwei gemeindeeigene Wohnungen bezogen werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen