Am Freitag, den 13.: Sagen-Theater auf Schloss Breitenburg

shz.de von
09. Juni 2014, 13:41 Uhr

Es wird spannend am Freitag, 13. Juni. Auf Schloss Breitenburg wird um 20 Uhr das Theaterstück „Opa erzählt vom Schloss: Zwei Sagen um die Breitenburg“ aufgeführt. Dazu lädt die Evangelische Kirchengemeinde Münsterdorf ein. Das frisch gegründete „Felix-Gilden-Ensemble“, bestehend aus acht generationenübergreifenden Laienschauspielern, wird zwei Sagen mit einer Rahmenhandlung auf dem Burgplatz vor der malerischen Kulisse des Schlosses darstellen. Die Sagen hat der Münsterdorfer Vikar Felix von Gehren aus der Dorfchronik von Ernst Krohn entnommen und aufbereitet. „Das kleine Bühnenstück entstand aus dem Antrieb heraus, theaterfreudige und geschichtsinteressierte Menschen jeden Alters zusammen zu bringen, um sich kreativ mit der Ortsgeschichte auseinander zu setzen“, sagt Vikar von Gehren. Sagen seien Kulturgut und prägender Bestandteil von Orten und ihrer Geschichte. Sie gehörten zur Gemeindetradition und stifteten heimatliche Identität. Bei Regen findet das Theater in der Schlosskapelle statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen