zur Navigation springen

Neuendorf : Altes erhalten – mit viel Liebe zum Detail

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Christiane Rosenkranz restauriert historische Objekte privat und in öffentlichen Gebäuden.

Mit einem Wattebausch an einem Holzstab macht sie auf der Holzoberfläche Reinigungsproben mit einem schonenden Lösungsmittel. Die Deckplatte von einem Nähkästchen will Christiane Rosenkranz von Kleberesten und altem Lack befreien, damit der Deckel anschließend eine neue Farbgebung mit Schelllackpolitur erhalten kann. An den Schubkästen sollen fehlende Teile ergänzt und lose Holzteile verleimt werden. Solche filigranen Arbeiten an wertvollen Erbstücken oder Sammlerobjekten erledigt die 47-jährige.

Sie ist staatlich geprüfte Restauratorin für Möbel und Holzobjekte. Die Hamburgerin ist 2009 mit ihrer kleinen Werkstatt nach Neuendorf gezogen. Der Vermieter zeigt Verständnis für ihre Arbeit. Mit zwei beheizbaren Werkstatträumen kann sie hier Wohnen und Arbeiten verbinden. Rosenkranz hat eine Tischlerlehre absolviert und danach eine Ausbildung an einer Fachakademie für Restauratorenausbildung abgeschlossen. Inzwischen arbeitet sie für Museen und Ämter, aber auch für Privatkunden und Versicherungen. Wenn durch Brand, Wasser oder Sturz Schäden an wertvollen Holzobjekten entstanden sind, wird Christiane Rosenkranz häufig von den Versicherungen für die Schadensbefunde und Restaurierungskonzepte herangezogen. Arbeiten an kleineren Gegenständen wie Möbel erledigt sie gerne in ihrer Atelierwerkstatt. Wenn die Objekte zu groß oder ortsfest eingebaut sind, arbeitet sie am Standort. Dazu gehört es, die Gegenstände zu reinigen, Furniere zu festigen, fehlende oder schadhafte Bereiche im Holz zu überarbeiten und wacklige Teile zu stabilisieren. Zudem bearbeitet sie Oberflächen.

Erst vor Kurzem hat die Restauratorin am Taufengel in der Kirche in Neuendorf gearbeitet. „Die Flügel haben gewackelt. Deshalb habe ich sie mit einem Holzdübel und Warmleim gesichert.“ Außerdem war die Kiste mit den Steinen, die als Gegengewicht für den Engel zur Höhenverstellung dient, instabil und drohte auseinander zu fallen. Um das zu verhindern hat Rosenkranz die Bodenplatte und die Eckverbindungen stabilisiert. Jeder Auftrag stellt neue Aufgaben an die Vorgehensweise. Ihr Leitspruch für ihre Arbeit: „So wenig wie möglich, nur so viel wie nötig.“

Wie auch beim Taufengel in der Neuendorfer Kirche benötigt Christiane Rosenkranz oft Unterstützung von weiteren Fachleuten. Für alles, was mit Farben und bemalten Oberflächen zu tun hat, arbeitet sie mit Petra Kruse zusammen. Bereits 1998 hatten die beiden in Hamburg eine Ateliergemeinschaft gegründet. Petra Kruse hat ihr Atelier inzwischen nach Brande-Hörnerkirchen verlegt. Sie ist diplomierte Restauratorin für Gemälde und Skulpturen. „Auf einer Klassenreise während meiner Schulzeit haben wir viele Kirchen besichtigt. Die Gemälde und Kunstobjekte haben mich fasziniert.“ Das gab ihr Jahre später den Impuls ein Studium über die Restaurierung zu absolvieren. „Mit dem Material sollte ein Restaurator zunächst kritisch umgehen und vom Objekt aus denken, um Lösungen zu entwickeln.“

Beide Frauen sind mit Leidenschaft bei ihrer Arbeit, obwohl die Zeit für ihren Beruf schwierig geworden ist. Christiane Rosenkranz: „Die öffentlichen Haushalte haben wenig finanzielle Spielräume. Darunter leiden auch die Preise. Die Kosten einer Restaurierung übersteigen oft den Verkaufswert eines Objektes und viele fragen, ob sich der Aufwand lohnt. Deshalb zählt dann der hohe ideelle Wert, den ein Möbelstück für seinen Besitzer hat.“ Die Handwerkerinnen haben dennoch genügend Aufträge, sie sind bei Museen und Behörden bekannt und mit der Denkmalpflege und Handwerksbetrieben gut vernetzt. Als nächstes werden sie gemeinsam für das Museum in Buxtehude und für die Justizbehörde in Hamburg arbeiten.


> Kontakt: Christiane Rosenkranz unter Tel. 04121/90 79 577

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen