zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. August 2017 | 22:15 Uhr

OlDTIMEr-TREFFEN : Alte Karossen in neuem Lack

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Oldtimer-Zweiradfreunde-Itzehoe erwarten am Sonntag rund 100 Motorräder.

Rund 100 historische Maschinen erwarten die Oldtimer-Zweiradfreunde-Itzehoe am Sonntag auf dem TÜV-Gelände in der De Vos-Straße 14 in Wellenkamp zum 18. Itzehoer Oldtimer-Motorrad-Treffen.

Von der Adler bis zur Zündapp handelt es sich dabei um motorisierte Krafträder, die allesamt älter als 25 Jahre sind. „Von unserer Erfahrung her wird es so sein, dass die frühesten Kräder aus den 1930-er Jahren stammen“, sagte Veranstaltungsleiter Frank Edelhagen im Gespräch mit unserer Zeitung. Dass es diese Fahrzeuge heute überhaupt noch gebe, liege an dem Interesse der Eigner, die ihre Maschinen meist selbst liebevoll gepflegt und in verkehrssicheren Zustand versetzt hätten.

Zu diesen Menschen gehört auch Frank Edelhagen, der unter anderem seinen Roller NSU Prima D56 von 1956 vorstellen wird. Dabei handelt es sich um einen Lizenznachbau der italienischen Lambretta.

In seinen Besitz kam sie im vergangenen Jahr über seinen Vater : Friedrich Edelhagen hatte den Roller Anfang der 1990er Jahre bei einem Glückstädter Gastwirt erworben, nachdem sie rund 15 Jahre lang an der Elbe gestanden hatte – doch als Pfand für eine nicht bezahlte Zeche litt der Roller in dieser Zeit erheblich. Frank Edelhagen: „Das damals noch weiß-grüne Modell war im Grunde genommen hinüber, aber der Motor war noch funktionsfähig.“ Also machten sich Vater und Sohn an die Arbeit und restaurierte die NSU in vielen arbeitsteiligen Schritten. „Das dauerte deshalb so lange, weil es nicht leicht war, originale Ersatzteile zu beschaffen.“ Heute benutzt Frank Edelhagen das schmucke Fahrzeug für „Kurzstreckenfahrten ins Dorf“ oder um damit an Oldtimertreffen teilzunehmen.

Zum Oldtimertreffen am Sonntag zwischen 10 und 15 Uhr mit Teilnehmern überwiegend aus Schleswig-Holstein und Hamburg ist „jeder, der seine mindestens 25 Jahre alte Maschine vorstellen will“, willkommen. Anmeldung vor Ort. Teilnehmen können die Eigentümer dann an einer Prämierung, die von einer fachkundigen Jury vorgenommen wird. „Wir vergeben fünf bis sechs Pokale“, erinnert Frank Edelhagen an das obligatorische Prozedere, das für etwa 12 Uhr geplant ist.
Weil das Besichtigen alter Technik oft zum längeren Verweilen animiert, sind die Oldtimer-Zweiradfreunde-Itzehoe auch auf das Bauchgefühl ihrer Gäste eingestellt: „Es gibt Kuchen, Getränke und Wurst zum Selbstkostenpreis“, so der Veranstaltungsleiter. Der Eintritt ist kostenfrei.

 


>Kontakt: Frank Edelhagen unter 0173/2373801 oder über www.oldtimer-zweirad-freunde-itzehoe.de.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen