zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Oktober 2017 | 04:36 Uhr

Freizeit : Alle Angebote auf einen Blick

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Von Angelverein bis Waldschwimmbad – insgesamt 22 Vereine und Einrichtungen listet Sabine Gehrken in ihrer Broschüre für Kinder und Jugendliche in Burg auf.

Welche Freizeitaktivitäten gibt es für Kinder und Jugendliche in Burg? Sabine Gehrken ging dieser Frage auf den Grund. Heraus kam eine 40 Seiten umfassende Broschüre, die alle im Ort verfügbaren Angebote inklusive Kontaktpersonen und Telefonnummern auflistet.

,,Ich wollte, dass man mal alles auf einen Blick hat“, sagt Sabine Gehrken. Seit 2008 sitzt die 52-Jährige für BurgAktiv im Gemeinderat. Seit 20 Jahren gehört sie dem Vorstand des MTV Burg an, ist dort inzwischen zweite Vorsitzende und nebenher auch Übungsleiterin. Seit bald 30 Jahren engagiert sich Sabine Gehrken in der Jugendarbeit.

Als im vorigen Jahr während der Diskussion um die beabsichtigte Schließung des Jugendzentrums, argumentiert wurde, es gebe ja sonst keine Freizeitangebote für Jugendliche im Ort, traf das die engagierte Burgerin persönlich. Sie schrieb alle in der Jugendarbeit aktiven Vereine und Organisationen an mit der Bitte ihre jeweiligen Angebote für Kinder und Jugendliche inklusive Kontaktdaten zurückzusenden. Von Angelverein über Kahnschiffer und Rassegeflügelzuchtverein bis hin zu Schachfreunden konnte Sabine Gehrken am Ende 22 Angebote in ihre Broschüre aufnehmen. Die liegt ab sofort zur kostenfreien Mitnahme in Hinnes Eisdiele sowie in Maren von Ostens Teeburg aus.

,,Die Beiträge sind günstig, teilweise sind die Angebote kostenlos“, betont Gehrken und nennt ein Beispiel: ,,Man muss nicht Mitglied in der Kirche sein, um am Jugendchor, den Schlümpfen oder den Spielmäusen teilzunehmen.“ Wichtig auch: Fast alle Beiträge der Angebote lassen sich mit dem Bildungsgutscheinvom Jobcenter zahlen: 10 Euro im Monat pro Kind. ,,Wir sind behilflich beim Besorgen des Gutscheines“, bietet die 52-Jährige an.

Als Kommunalpolitikerin hat Gehrken auch junge Familien im Blick. ,,Auch ihnen soll die Broschüre einen Überblick über die Angebote geben“, konstatiert Gehrken.

Das Heft wird auch im Internetauftritt von Heiner Jennes eingestellt, der Burger Homepage. ,,Der Sozial-, Jugend- und Sportausschuss bekommt das auch zur Kenntnisnahme“, kündigt Sabine Gehrken an. Eigentlich wäre die Erstellung einer solchen Broschüre eine Kernaufgabe des Ausschusses gewesen. Diese Arbeit nahm nahm sie dem Gremium kurzerhand ab und hat die Broschüre allein in ihrer Freizeit erstellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen