zur Navigation springen

Amateurfußball : Alemannia-Spieler im Sticker-Album

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Als erster Amateurverein in Schleswig-Holstein startet der SVA Wilster die Sammelheft-Aktion mit Klebebildchen von Kickern und Mannschaften.

von
erstellt am 28.Okt.2014 | 05:00 Uhr

Eine Schleswig-Holstein weit einzigartige Aktion startet der SV Alemannia Wilster: Als erster Fußballverein des Landes gibt der SVA ein eigenes Amateurvereins-Stickeralbum heraus. Und das wird im Rahmen einer großen Kick-Off-Party am Sonntag, 2. November, um 16 Uhr im Anschluss an das Spiel der 1. Herren gegen den SV Tungendorf im Wilstermarschstadion erstmals öffentlich präsentiert. Die Einnahmen aus dem künftigen Verkauf der Alben und Sticker kommen anteilig der Jugendabteilung des Vereins zugute.

Zum Start am Sonntag sind alle Interessierten eingeladen. „Jeder, der ein Buch haben möchte, kann sich eins abholen“, sagt Ralf Maron, stellvertretender Vorsitzender beim SV Alemannia. Das Album ist dann kostenlos, danach ist es für drei Euro an der Kasse des Edeka-Marktes Maron erhältlich. Ebenso die Sticker-Tütchen mit jeweils fünf Klebebildchen für 75 Cent. Übrigens: Insgesamt gibt es knapp 500 Fußballsticker von den Mannschaften, Spielern, Trainern, Helfern und Vorständen zum Sammeln, Tauschen und Einkleben.

Den Anstoß für das Sticker-Album-Projekt gab die Wilsteranerin Pamela Asmus. „Sie fragte mich, ob das nicht etwas für uns wäre“, erzählt Ralf Maron, der die Anregung aufgriff und sich gemeinsam mit Fotograf Marc Behmer daran machte, das Sticker-Album in Zusammenarbeit mit MyFooZA.de zu realisieren. „Wir haben vier Wochen lang Tag und Nacht daran gearbeitet“, beschreibt Ralf Maron den doch großen Arbeitsaufwand vom Layout bis zum fertigen Sammelalbum. „Das kann man in Stunden nicht mehr definieren“, fügt Marc Behmer hinzu. Frank Goede und Ralf Marons Ehefrau Manuela lasen Korrektur. Marc Behmer oblag der fotografische Part. Rund 450 Spieler galt es zu porträtieren, hinzu kamen die Mannschaftsfotos. Das bedeutete ein Pensum von einen Sonntag lang 14 Stunden und noch einmal einer Schicht mit rund sechs Stunden. Das Album ist wie das der gängigen WM- und EM-Sammelstickerhefte mit vielen Informationen zum SV Alemannia ausgestattet. Beginnend mit einer historischen Seite und dem ersten Bild vom SVA aus dem Jahr 1906, ist es untergliedert in Mannschaften und den dazugehörigen Spielerporträts. Die Sticker zeigen das Konterfei mit Namen des jeweiligen Kickers, dessen Position (Torwart, Abwehr, Mittelfeld oder Sturm) sowie das Vereinslogo. Zu jeder Mannschaft gibt es Informationen. Hinzu kommen noch zwei große Gruppenfotos – eins von der kompletten Jugendabteilung und eins von der Herren- und Damenabteilung. Diese aber als „echte“ Fotos, nicht als Klebebild.

Die Idee hinter dem Projekt: „Das Heft an sich ist dafür gedacht, sich mit dem Verein zu identifizieren“, so Ralf Maron – „eine Erinnerung fürs Leben“. Marc Behmer fügt hinzu: „Es soll das Zusammengehörigkeitsgefühl, den Mannschafts- und Teamgeist stärken.“ Wobei die Sammelleidenschaft natürlich nicht auf die SVA-Mitglieder beschränkt sein wird. „Jeder, der gerne mitsammeln möchte und Lust drauf hat, ist dazu eingeladen,“ betont Ralf Maron. Gut eignen würden sich die Stickertütchen beispielsweise auch dafür, den Adventskalender zu bestücken.

Die Vorfreude auf den Aktionsstart am Sonntag steigt nun auch bei Ralf Maron und Marc Behmer, die sich viele Besucher im Wilstermarschstadion wünschen. Im Rahmenprogramm gibt es eine große Tombola, Torwandschießen, den härtesten Schuss, Kaffee und Kuchen sowie eine Grillbude. „Auf dass der Sportplatz voll wird“, so Maron. Übrigens: Es wird auch Tauschbörsen geben – immer sonnabends von 13 bis 14 Uhr im Edeka-Markt Maron sowie sonntags in der Begegnungsstätte am Stadion.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen