Discounter strukturiert um : Aldi Nord schließt Zentrallager in Horst: Jobs von 200 Mitarbeitern in Gefahr

23-62961381_23-92690853_1508754347.JPG von 12. Februar 2021, 19:00 Uhr

shz+ Logo
Von Horst aus werden per LKW 77 Aldi-Märkte beliefert.

Von Horst aus werden per LKW 77 Aldi-Märkte beliefert.

Der Discounter macht seinen Standort im Kreis Steinburg zum Jahresende dicht. Mitarbeiter in Filialen nicht betroffen.

Horst | Die Unternehmensgruppe Aldi Nord schließt ihr Zentrallager in Horst zum Jahresende 2021. Der Discounter ordnet nach eigenen Angaben seine Logistik im Norden Hamburgs und Schleswig-Holstein neu. Horst war bisher Sitz einer Regionalgesellschaft, die für 77 Filialen in der Region zuständig war. Diese werden nun von benachbarten Regionalgesellschaften über...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen