zur Navigation springen

Binnenhafen : Albtraum für Urlauberin: Auto landet auf dem Schlengel

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Auto macht sich am Glückstädter Hafen selbstständig und rollt vom Parkplatz in Richtung Hafenbecken.

Ein Auto auf Abwegen: Das Fahrzeug landete zwar nicht im Hafen, verfehlte es aber nur knapp. Denn zwischen Parkplatz und Wasser befanden sich noch der Schlengel und ein Boot. Sso hatte sich die Urlauberin aus Berlin ihren Ausflug nach Glückstadt nicht vorgestellt. Von Friedrichskoog aus war die Berlinerin ins Stadtdenkmal gefahren. Sie wollte sich die Stadt anzuschauen und vor allem ein Matjesbrötchen essen.

Das Auto parkte sie am Binnenhafen in Nähe der Fußgängerbrücke am Sperrwerk. Die Parkfläche ist abschüssig. Und sie stellte ihr Auto in Fahrtrichtung Wasser ab. Trotzdem beließ sie es dabei, nur den Gang einzulegen. Zumindest geht die Polizei davon aus, dass die Handbremse des Autos nicht angezogen war. Fazit: Als die Urlauberin nach einiger Zeit zur Schleuse zurückkehrte, stand ihr Auto an anderer Stelle.

Die Polizei geht davon aus, dass der am Kleinwagen eingelegte Gang herausgesprungen ist. Der Pkw rollte daraufhin zügig auf den Binnenhafen zu und landete nach „gelungenem Absprung“ mittig auf einem Bootssteg. Ein davor liegendes Sportboot sorgte dafür, dass die Urlauberin ihr Auto überhaupt wiedergefunden hat. „Ohne das festvertäute Boot wäre das Fahrzeug auf dem Grund des Binnenhafens gelandet und man hätte vermutlich wegen eines vermeintlichen Autodiebstahls ermittelt“, sagte ein Polizeibeamter.

So reichte ein Abschleppwagen aus, mit dem der leicht beschädigte Havarist wieder an Land gehoben wurde. Auch am Schlengel sowie an dem Boot entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen