zur Navigation springen

Vortragsreihe : Aktuelles Programm beim Nautischen Verein: Von Müll-Meeren bis Offshore-Energie

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Interessante Vorträge hat der Nautische Verein Brunsbüttel für die nächsten Monate im Prorgramm. Fachleute sprechen maritime Themen an, die auch für nicht in der Seefahrt Tätige spannende Informationen liefern.

von
erstellt am 30.Aug.2013 | 05:00 Uhr

Der Nautische Verein hat für die kommende Saison wieder allerhand interessante Themen auf dem Zettel. Hier ein Überblick über die nächsten Programmpunkte, die Vorsitzender Bernd Appel zusammengestellt hat:
> Montag, 2. September, 19.30 Uhr Hotel Zur Traube: Doktorandin Aleke Stöfen, IUTR Universität Trier, hält einen Vortrag über „Müllkippe Meer – Ursachen, Auswirkungen und erste Lösungsansätze. Zum Inhalt: Die zunehmende Vermüllung der Weltmeere führen zu beträchtlichen Beeinträchtigungen der Meeresumwelt. Seevögel und Fische leiden darunter. Insbesondere aus Kunststoff hergestellte Produkte werden durch die Meeresströmungen zerrieben und von den Fischen aufgenommen. Sie gelangen somit über die Nahrungskette wieder beim Menschen.

> Mittwoch, 2. Oktober: Exkursion mit Bus und Hafenbarkasse. Der Nautische Verein unternimmt eine Ausfahrt zur Ballinstadt und dem Hamburger Hafenmuseum (Schuppen 50). Weitere Information und Buchung über die Geschäftsstelle des Nautischen Vereins, 04852/88923. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.
> Montag, 7. Oktober, 19.30 Uhr Hotel Zur Traube: „Offshore Windenergie – Überzogene Erwartungen und realistische Umsetzung“. Die Euphorie bei der Einrichtung der angekündigten Windparks in der Deutschen Bucht wird durch die Realität verdrängt. Technische und finanzielle Schwierigkeiten verzögern den Ausbau mit gravierenden Folgen für die maritime Wirtschaft. Dazu wird Norbert Giese, Vice President der Offshore Development Repower Systems Hamburg, in seinem Vortrag aus Sicht seines Unternehmens die Gründe erklären.
> Montag, 4. November, 19.30 Uhr, Hotel Zur Traube: Das auf dem Nordatlantik in Brand geratene Containerschiff MSC Falminia wurde nach langen Verhandlungen und Widerstand der atlantischen Küstenstaaten schließlich nach Wilhelmshaven geschleppt. Über die Entladung und Abwicklung des havarierten Großcontainerschiffs MSC Flaminia wird ein Vertreter der Versicherung Scandinavian Underwriters einen interessanten Vortrag über die Entladung und Entsorgung der kontaminierten Ladung und des Löschwassers halten.

>Freitag, 15. November, 20 Uhr: „Horizonte-Abend“ im Elbeforum. Der langen Tradition folgend, veranstaltet der Nautische Verein wieder einen Benefizabend zugunsten der Seemannsmission Brunsbüttel. Dazu hat Bernd Appel den bekannten Liedermacher Jochen Wiegandt eingeladen, der „Geschichten und Lieder aus dem Norddeutschen Tiefland“ vortragen wird. Die Buchung der Eintrittskarten ist über das Elbeforum und die üblichen Vorverkaufsstellen möglich.

> Montag, 6. Januar, 19.30 Uhr, Hotel Zur Traube: Das rechtlich manchmal nicht eindeutige Verhältnis an Bord bei der Handhabung der Schiffe und die bei kleinen Rechtsverstößen zu Verzögerungen führende Abwicklung der in den Schleusen liegenden Schiffe ist das Thema, mit dem sich Dr. Detlef Zschoche von der Sozietät Ince & Co Germany beschäftigt. In seinem Vortrag „Verantwortung und Haftung des Kapitäns und Lotsen im Spannungsfeld der Revierfahrt unter Lotsenberatung sowie Verhältnismäßigkeit der Mittel bei Rechtverstößen des Kapitäns auf Schiffen im Transit auf deutschen Wasserstraßen“ wird er versuchen, Klarheit in die komplizierte Materie zu bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen