zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 12:51 Uhr

Aktion : Adventskalender für guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Seemannsmission Brunsbüttel braucht den Verkaufserlös für ihre Arbeit. Täglich locken 25 attraktive Gewinne.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2014 | 05:00 Uhr

Es ist wieder so weit, der maritime Adventskalender der Deutschen Seemannsmission ist da. Das Brunsbütteler-Team wird am verkaufsoffenen Sonntag, 2. November, vor dem Modegeschäft Reese in der Koogstraße stehen und die Kalender zum Verkauf anbieten. „Wir freuen uns jetzt schon über die Resonanz, denn viele haben bereits nachgefragt, wann der Kalender zu haben ist“, berichtet Seemannsdiakon Leon Meier.

Den Kalender zu Gunsten der Seemannsmission und somit für die Seeleute gibt es in diesem Jahr bereits zum fünften Mal,erneut zum moderaten Preis von 5 Euro. „Der Kalender ist gleichzeitig ein Los, auf das täglich 25 Gewinne ausgespielt werden“, erklärt Leon Meier. Hinter den Türchen verbergen sich Gedanken der Seeleute und wissenswerte Informationen zur Seefahrt. Die Nachfrage ist groß. Immer mehr Anfragen kommen auch aus anderen Regionen, die Seemannsmission erhält vermehrt Vorabanfragen über ihre Homepage und verschickt sogar regelmäßig 20 Exemplare in die Niederlande.

Die Aktion wurde vom Brunsbütteler Seemanns-Club gemeinsam mit der Seemannsmission Duckdalben in Hamburg entwickelt. Insgesamt kommen 5200 Kalender in den Verkauf, davon 3200 im Bereich der Brunsbütteler Station. Die Preise haben einen Gesamtwert von zirka 10 000 Euro und sind in der Hauptsache gesponsert worden. Hierbei handelt es sich unter anderem um Hotelaufenthalte in Hamburg und dem Harz, Schifffahrten auf Elbe und der Nordsee oder Eintrittskarten für Musical und Kino sowie Sachpreise.

Der Adventskalender ist aber nicht nur einfach eine nette Möglichkeit, etwas zu gewinnen. Der Erlös diene vielmehr unmittelbar der Arbeit der Seemannsmission, betont Meier. Die Diakon verweist auf Schiffsbesuche der Missionsarbeiter, auf jährlich rund 4800 Seeleute aus 63 Nationen, die die Einrichtung an der Kanalstraße 8 auf der Brunsbütteler Südseite ansteuern. Ein fünfköpfiges Mitarbeiterteam geht ihm dabei zur Hand. Um die Kosten bei sinkenden festen Einnahmen – die Nordkirche etwa hat ihre Zuschüsse an die Station reduziert – aufbringen zu können, werden Spenden immer wichtiger. Dazu zählt für Leon Meier auch der Kalenderverkauf. Außerdem kann er auf eine große Gruppe ehrenamtlicher Mitarbeiter setzen.

Die Kalender sind ab Sonnabend in den Verkaufsstellen, unter anderem in der Seemannsmission Brunsbüttel, bei der Buchhandlung Schopf und der Tourist-Info erhältlich. Außerdem in Marne bei der Elster-Buchhandlung und der Tourist-Info, in Wilster bei der Buchhandlung Bunge sowie in Glückstadt und Heide in den Filialen der Bäckerei Heuer. Leon Meier plant weitere Verkaufsaktionen am 7. November beim Supermarkt Frauen in Glückstadt und am 29. November beim Weihnachtsmarkt in Kronprinzenkoog. Die Gewinnnummern mit den dazugehörigen Preisen werden ab 1. Dezember im Internet bekanntgegeben.

>Gewinn-Nmmern unter: www.maritimer-adventskalender.de

>Seemannsmisison:www.seemannsmission-brunsbuettel.de


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen