Adeliges Kloster kauft die Steinburg

dsc_0473
Foto:

von
11. März 2016, 18:27 Uhr

Eines der ältesten Gebäude der Stadt kommt in neue Hände: Das Adelige Kloster erwirbt die Steinburg in der Breiten Straße. Denkmalgerecht saniert, solle das seit Jahren leer stehende Haus einer vernünftigen Nutzung zugeführt werden, sagt Kloster-Verbitter Hans Graf zu Rantzau (r.). Die Grundlage liefert ein Förderverein um Martin Kayenburg und Jan Theede (v. l.) sowie Otto Carstens (2. v. r.) mit einem Gutachten. Dieses wird unter anderem unterstützt von der Förderstiftung des Kreises, der Landrat Torsten Wendt (Mitte) vorsitzt. Seite 11

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen