Abgebügelt

von
10. Mai 2014, 07:00 Uhr

Neue Kontonummer. Das bedeutet: Viele müssen informiert werden. Das lief auch gut für eine 47-Jährige aus dem Itzehoer Umland. „Supernett“ seien ihre Kontakte bei Dutzenden Anrufen gewesen. Bis sie bei einer Behörde landete, um das Mandat für die Abbuchung zu ändern. Mit vier Mitarbeitern habe sie gesprochen, „die sind mir in keinster Weise entgegen gekommen, ich bin nur abgebügelt worden“. Die Behandlung sei „so was von unfreundlich“ gewesen, ärgert sich die Frau. Dabei habe sie sich doch als Bürgerin gemeldet, um Informationen zu bekommen – „ich finde das unfair“. Eine Gebühr für eine fehl geschlagene Abbuchung werde sie jedenfalls nicht bezahlen. Da droht Streit. Es wäre auch anders gegangen, scheint es

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen