Konzert am 27. April : Abendmusik in der St. Bartholomäus-Kirche

Am  27. April in  der Bartholomäuskirche zu hören: das Wilsteraner Bläserensemble.
Foto:
Am 27. April in der Bartholomäuskirche zu hören: das Wilsteraner Bläserensemble.

Wilsteraner Bläserensemble spielt Verdi und Wagner.

von
21. April 2014, 07:30 Uhr

Seit vielen Jahren musiziert im Frühjahr das Wilsteraner Bläserensemble in der St. Bartholomäus-Kirche. Als Nachtrag zum Wagner- und Verdi-Jahr wird das Ensemble zwei Werke der beiden großen Opernkomponisten aufführen, um sie auf diese Weise rückwirkend besonders zu ehren. Das Konzert beginnt am Sonntag, 27. April, um 17 Uhr.

Als erstes Werk erklingt die Bläserfassung des Siegfried Idylls, ein Geschenk Richard Wagners (1813-1883) an seine Frau Cosima zur Geburt ihres Sohnes. Bei dem nicht allzu häufig aufgeführten kammermusikalischen Musikstück handelt es sich um ein mit einem Vorwort des Meisters versehenen intimen Werk in bester romantischer Tradition. Es folgt die viersätzige Bläserserenade Op. 104 des deutschen Pianisten und Komponisten Salomon Jadassohn (1831-1902).

Den Abschluss der Abendmusik bilden drei bekannte Melodien aus dem ersten Akt der Oper „La Traviata” von Giuseppe Verdi (1813-1901).

Die Mitglieder des Wilsteraner Bläserensembles sind: Kirsten Wohllebe und Bernhard Werner (Flöte), Dr. Albrecht Ubenauf und Dr. Klaus Vogt (Oboe), Gustav Hintz und Lothar Korth (Klarinette), Hermann Süß und Adolf Edenhofner (Horn), Dr. Olivia Wilckens und Arne Kühl (Fagott) sowie Klaus Adlung (Kontrabass).

Alle Musikliebhaber sind zu der Abendmusik herlich eingeladen. Der Eintritt ist frei; um eine Kollekte wird gebeten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen