Kulturhaus Wilster : Raindance Kid – Zwischen depri-melancholisch und euphorisch

Avatar_shz von 25. November 2021, 11:03 Uhr

shz+ Logo
Die Hamburger Musiker von Raindance Kid, hier Nikolas Kuhl (r.) und Justin Jardin, sind von der Kulturhaus-Atmosphäre in Wilster beeindruckt.
Die Hamburger Musiker von Raindance Kid, hier Nikolas Kuhl (r.) und Justin Jardin, sind von der Kulturhaus-Atmosphäre in Wilster beeindruckt.

Country, Rock und Heavy Metal: Hamburger Band begeistert Publikum. Die Musiker lieben das Kulturhaus wegen der familiären Atmosphäre.

Wilster | Eine fulminante Mischung aus Country und Rock, eigentlich sogar Heavy Metal: „Raindance Kid“ aus Hamburg begeisterten im Kulturhaus und trafen dort schon auf Fans. Denn sie gastierten nun zum zweiten Mal in Wilster. Schlagzeug, Geige, Banjo, E-Bass und E-Gitarre – alle Instrumente der Band sind kräftig im Sound verstärkt und teils mit Effektpedalen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen