Vernissage dank Corona vertagt : Anke Müffelmann stellt im Itzehoer Hablik-Museum aus

Avatar_shz von 26. Februar 2021, 17:23 Uhr

shz+ Logo
Was an Lappen erinnert, ist Ton: Anke Müffelmann beim Aufbau.
Was an Lappen erinnert, ist Ton: Anke Müffelmann beim Aufbau.

Keramikerin aus Kiel arbeitet mit vielen Bezügen zum Werk von Wenzel Hablik und seiner Frau Elisabeth Hablik-Lindemann.

Itzehoe | Die Kunstwerke Anke Müffelmanns kennt sie schon länger. Bereits mehrfach hat Katharina Gräber, Leiterin des Wenzel‐Hablik‐Museums, Arbeiten der landesweit bekannten Keramikerin gesehen. „Ihre Textilbilder und die damit verbundene Erinnerungskultur haben eine wunderbare Verbindung zur Arbeit von Elisabeth Hablik‐Lindemann“, sagt sie. Nun stellt Gräber ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen