Trotz Pandemie : Mitglieder halten dem Verein Leselust in Wilster die Treue

Avatar_shz von 16. April 2021, 16:36 Uhr

shz+ Logo
Auf der Gartentreppe des Palais Doos: (v.l.) Bücherei-Leiterin Karin Labendowicz, Antje Bunge (3. Vorsitzende), Birgit Böhnisch (Vorsitzende) und Susanne Reese (Kassenwartin). Es fehlt die stellvertretende Vorsitzende Karin Dietrich-Olsen.
Auf der Gartentreppe des Palais Doos: (v.l.) Bücherei-Leiterin Karin Labendowicz, Antje Bunge (3. Vorsitzende), Birgit Böhnisch (Vorsitzende) und Susanne Reese (Kassenwartin). Es fehlt die stellvertretende Vorsitzende Karin Dietrich-Olsen.

Der Vorstand hofft, dass in diesem Jahr doch noch Lesungen möglich sind.

Wilster | Der Zweck des Vereins Leselust in Wilster ist wörtlich zu nehmen: Ziel ist es, die Lust am Lesen zu wecken und zu erhalten. Eigentlich ist der Spiegelsaal im Neuen Rathaus – auch Palais Doos genannt – am 18. eines jeden Monats fest gebucht für wechselnde Lesungen. Wir würden so gern wieder loslegen. Wenn wir denn dürften. Doch die bisher letzt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen