Adler-Kreisel : Stadt Itzehoe wehrt sich gegen Kritik vom ADFC-Vorsitzenden

Avatar_shz von 04. August 2021, 05:55 Uhr

shz+ Logo
Der neue Kreisverkehr am Adler in Itzehoe: Eine eigene Furt soll Radfahrern Sicherheit bieten.
Der neue Kreisverkehr am Adler in Itzehoe: Eine eigene Furt soll Radfahrern Sicherheit bieten.

Selbstverständlich seien bei der Planung des Kreisverkehrs alle Vorschriften beachtet worden. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer habe Vorrang vor den Interessen der Radfahrer.

Itzehoe | Da hat der ADFC-Landesvorsitzende aber etwas losgetreten: Thomas Möller hatte über den neu gestalteten Adler-Kreisel gesagt: „Die Linienführung des Radwegs entspricht eindeutig nicht den Richtlinien und führt zu neuen, gefährlichen Konfliktpunkten zwischen Radfahrenden und Kfz-Verkehr.“ Der neue Kreisverkehr sei nicht regelkonform. Insbesondere der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen