Taschendiebstahl : 39-Jährige bei New Yorker in Itzehoe bestohlen

Immer wieder schlagen Taschendiebe in Itzehoe zu.
Immer wieder schlagen Taschendiebe in Itzehoe zu.

Häufig, aber nicht immer, werden Senioren Opfer von Taschendieben. In Itzehoe sind jetzt eine 29- und eine 63-Jährige bestohlen worden.

Avatar_shz von
13. September 2021, 16:08 Uhr

Itzehoe | Am Freitag (10. September) haben Taschendiebe in Itzehoe gleich zweimal zugeschlagen – und die Opfer sind nicht immer alte Menschen. Um 11 Uhr war eine 39-Jährige bei New Yorker im Feldschmiedekamp unterwegs.„Ihre Geldbörse trug sie beim Betreten des Ladens in ihrer verschlossenen Umhängetasche“, berichtet Polizeisprecherin Merle Neufeld. Auf dem Weg zur Kasse bemerkte die Frau dann, dass ihre Tasche geöffnet war und die Geldbörse fehlte. Neufeld: „Glücklicherweise enthielt das Portemonnaie nicht viel Bargeld, allerdings einige Karten und Papiere, deren Verlust nicht weniger ärgerlich ist.“

Verdächtige Frau aufgefallen

Bereits vor dem Laden und später auch im Inneren fiel der Geschädigten eine Frau auf, die sich ihr mehrfach auffällig genähert habe. „Möglicherweise hat es sich bei ihr um die Täterin gehandelt“, so die Polizeisprecherin. Die Verdächtige war etwa 40 Jahre alt, 175 cm groß, hat lange dunkle Haare und dunkle Kleidung.

63-jährige Itzehoerin bestohlen

Etwa zur selben Zeit hielt sich eine 63-Jährige bei Jysk (ehemals Dänisches Bettenlager) in der Konsul-Rühmann-Straße auf. Nachdem die Itzehoerin ihren Einkauf bezahlt hatte, suchte sie ein nahegelegenes Geschäft auf. Dort bemerkte sie, dass ihr Portemonnaie verschwunden war. „Eine verdächtige Person war ihr nicht aufgefallen“, so Neufeld: „Wo genau sich der Diebstahl ereignete, ist unklar.“

Zeugen werden gebeten, sich unter 04821/6020 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert