Sozialkaufhaus : Glückstädter Tafelarbeit am Limit

Avatar_shz von 09. Februar 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Mitarbeitende der Tafel Glückstadt vor der Ausgabe von Nahrungsmitteln an bedürftige Familien.
Mitarbeitende der Tafel Glückstadt vor der Ausgabe von Nahrungsmitteln an bedürftige Familien.

Ehrenamtler ermöglichen Ausgabe von Lebensmitteln unter erschwerten Bedingungen

Glückstadt | „Seit Beginn des Lockdowns hat sich auch die Tafelarbeit in Glückstadt verändert“, berichtet Eva Borth. Sie ist Mitarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Bildung und Arbeit, die die Glückstädter Tafel betreibt. Verstärkte Hygienemaßnahmen, weniger Personal, schwierige Beschaffung der Lebensmittelspenden prägen den Alltag. Die verbliebenen haupt- und e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen