Nortorfer Hilfsprojekt : Omas Nähmaschinen – Jetzt wird Geld für den Transport gesammelt

Avatar_shz von 11. Juli 2021, 18:30 Uhr

shz+ Logo
Zahlreiche Nähmaschinen von anno dazumal stehen in der Halle und warten auf ihre Reise nach Sierra Leone, wo sie für junge Frauen und Männer berufliche Zukunftsperspektiven bieten. Darüber freuen sich Lars Bessel und Marion von Oppeln, die nun Geld für den Container und Transport sammeln.
Zahlreiche Nähmaschinen von anno dazumal stehen in der Halle und warten auf ihre Reise nach Sierra Leone, wo sie für junge Frauen und Männer berufliche Zukunftsperspektiven bieten. Darüber freuen sich Lars Bessel und Marion von Oppeln, die nun Geld für den Container und Transport sammeln.

In kürzester Zeit erhielten Lars Bessel und Marion von Oppeln für ihr Projekt in Sierra Leone mehr als 100 Nähmaschinen von anno dazumal. Nun müssen Container und Transport per Crowdfunding finanziert werden.

Nortorf/Wilster | Lars Bessel und Marion von Oppeln sind von der Resonanz überwältigt: Innerhalb von knapp drei Wochen, nachdem shz.de die Suche nach Omas pedalbetriebenen Nähmaschinen für ihr Hilfsprojekt in Sierra Leone veröffentlichte, haben sich so viele Menschen aus dem Kreis Steinburg gemeldet, dass bereits mehr als die anvisierten 100 Maschinen zusammengekommen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen