Brunsbüttel-Cuxhaven : Neue Elbfähre immer pünktlich, aber durch Corona „fürchterlich gebeutelt“

Avatar_shz von 29. März 2021, 07:03 Uhr

shz+ Logo
Passagiere und Fahrzeuge verlassen bei der Ankunft die neuen Fähre „Greenferry I“. Der Start verlief holprig.
Passagiere und Fahrzeuge verlassen bei der Ankunft die neuen Fähre „Greenferry I“. Der Start verlief holprig.

Seit einem Monat pendelt eine neue Fähre auf der Elbe. Die Erfolgsaussichten wurden getrübt.

Cuxhaven/Brunsbüttel | Die Corona-Beschränkungen haben den ersten Betriebsmonat der Elbfähre Brunsbüttel-Cuxhaven getrübt: „Corona hat uns im Fracht- und Passagierbereich fürchterlich gebeutelt“, sagte der Geschäftsführer von Elbferry, Heinrich Ahlers. Wegen der Pandemie seien weniger Transporte ausgeführt worden als geplant und erhofft. Bei den Planungen sei er von schn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen