Schlaglöcher werden geflickt : „Das Risiko ist immer da“ – Straßenbauer im Reparatur-Einsatz auf Itzehoes Straßen

Avatar_shz von 23. März 2021, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Noch eine Schippe Splitt: Eugen Spannagel (r.) schaufelt das Material auf die Straße, Markus Wetzel vermischt das Geröll im Schlagloch mit dem Kleber.
Noch eine Schippe Splitt: Eugen Spannagel (r.) schaufelt das Material auf die Straße, Markus Wetzel vermischt das Geröll im Schlagloch mit dem Kleber.

Markus Wetzel und Eugen Spannagel vom Bauhof sind in der Stadt unterwegs, um Winterschäden zu beseitigen.

Itzehoe | Der Pritschenwagen steht grade, die gelben Warnlichter blinken, aber die Warnhütchen sind noch nicht aufgestellt, da haben sich hinter dem Fahrzeug des Bauhofs schon mindestens 100 Meter Stau gebildet. Die Straßenbauer sind unterwegs, um Winterschäden zu beseitigen. „Splitten“ nennen das die Arbeiter – weil hauptsächlich Splitt zum Einsatz kommt. A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen