Manfred Eisner und Jens Rusch : „Das große Notzeichen“ – ein Freimaurer-Krimi

Avatar_shz von 13. Januar 2022, 16:19 Uhr

shz+ Logo
Veröffentlichten als Co-Autoren den Freimaurer-Krimi „Das große Notzeichen“: Manfred Eisner (l.) und Jens Rusch.
Veröffentlichten als Co-Autoren den Freimaurer-Krimi „Das große Notzeichen“: Manfred Eisner (l.) und Jens Rusch.

Die Autoren aus Brokdorf und Brunsbüttel haben einen spannenden Gegenwarts-Roman vor historischem Hintergrund verfasst.

Brokdorf/Brunsbüttel | Ein Zufall führte sie zusammen – jetzt haben die Co-Autoren Manfred Eisner (86) aus Brokdorf und Jens Rusch (71) aus Brunsbüttel einen gemeinsamen Roman herausgebracht, der aus dem Rahmen fällt: ein Freimaurer-Krimi. Von Beginn an spannend erzählt, lässt „Das große Notzeichen“ den Leser nicht, wie man vielleicht vermuten mag, in frühe Mythen versinken...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen