Lebensretter in Itzehoe : Lea Rapillus freut sich über neuen DLRG-Bus

Avatar_shz von 02. März 2021, 12:33 Uhr

shz+ Logo
Viele Möglichkeiten mit dem neuen Fahrzeug, das freut die Jugendvorsitzende Lea Rapillus.
Viele Möglichkeiten mit dem neuen Fahrzeug, das freut die Jugendvorsitzende Lea Rapillus.

Der Verein hofft, bald wieder arbeiten zu können. Gerade bei der Schwimmausbildung ist wegen Corona viel nachzuholen.

Itzehoe | Die Pandemie belastet auch die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Itzehoe. Doch der Verein schaut positiv nach vorn, auch in der Corona-Zeit hat sich viel getan. Die neueste Errungenschaft ist ein Neunsitzer für die Jugendarbeit. Mitglied im Katastrophenschutz Schon im ersten Lockdown zog die Geschäftsstelle an den Marienburger Platz 3....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen