Kulturdenkmal in Itzehoe : Bismarcksäule bleibt geschlossen – und Lars Bessel ist sauer

Avatar_shz von 20. September 2021, 17:09 Uhr

shz+ Logo
Und nun? Lars Bessel vor der geschlossenen Bismarcksäule im Lübschen Gehölz zwischen den Bundesstraßen 206 und 77.
Und nun? Lars Bessel vor der geschlossenen Bismarcksäule im Lübschen Gehölz zwischen den Bundesstraßen 206 und 77.

Verein pocht auf Öffnung für die Öffentlichkeit. Bei der Stadt haben andere Projekte Priorität.

Itzehoe | Bald ist es ein Jahr her: Zum 115. Jahrestag ihrer Eröffnung gab der Verein Bismarcksäule das Bauwerk im Oktober 2020 an die Stadt zurück. Und das „mit der klaren Erklärung, dass man die Säule der Öffentlichkeit zugänglich machen wolle. Seitdem ist nichts passiert“, sagt Vereinsvorsitzender Lars Bessel. Das ist bürgerschaftliches Engagement, das hie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen