Plan B wegen Corona : Ausbildungsmesse Azubiz als Open-Air-Event

Noch steht der Parkplatz des RBZ voll mit Autos, bald herrscht hier Messetrubel.
Noch steht der Parkplatz des RBZ voll mit Autos, bald herrscht hier Messetrubel.

Auf dem Parkplatz des RBZ werden am 24. September Aussteller statt Autos stehen: Die Organisatorinnen Christel Butenschön und Marie Kluthe haben die Azubiz wegen Corona nach draußen verlegt.

Avatar_shz von
28. August 2021, 07:04 Uhr

Itzehoe | Akribisch schreiten Christel Butenschön und Marie Kluthe den Schüler-Parkplatz des Regionalen Berufsbildungszentrums (RBZ) in Itzehoe ab. Am Freitag, 24. September, werden sich die Schüler allerdings nach anderen Parkmöglichkeiten umsehen müssen. Denn die beiden RBZ-Lehrerinnen nehmen den asphaltierten Platz für eine ganz besondere Premiere in Augenschein. Die Ausbildungsmesse Azubiz soll zum ersten Mal als Open-Air-Event stattfinden.

Uns bleibt nichts anderes übrig, als die Berufsmesse als Open Air Veranstaltung umzusetzen, wenn sie nicht abgesagt werden soll. Marie Kluthe, Azubiz-Organisatorin und Lehrerin am RBZ

„In Anbetracht der derzeitigen Situation bleibt uns nichts anderes übrig, als die Berufsmesse als Open Air Veranstaltung umzusetzen, wenn sie nicht abgesagt werden soll“, erklärt Kluthe. Zusammen mit Christel Butenschön organisiert sie die Berufsmesse, die vor Corona immer im RBZ-Gebäude und auf dem Schulhof stattfand. Dieses Jahr sind die beiden auf die Pandemie vorbereitet und haben einen Plan B in der Tasche, damit die beliebte Messe wie im vergangenen Jahr nicht nur in digitaler Form stattfinden kann.

Sind guter Dinge, dass die Azubiz unter freiem Himmel stattfinden kann: RBZ-Lehrerinnen Christel Butenschön (l.) und Marie Kluthe.
Kristina Sagowski
Sind guter Dinge, dass die Azubiz unter freiem Himmel stattfinden kann: RBZ-Lehrerinnen Christel Butenschön (l.) und Marie Kluthe.

„Die vielen Anmeldungen der Betriebe zeigen, dass eine Messe in Präsenz nicht durch Onlineangebote ersetzt werden kann“ betont Butenschön. „Um die Coronaregelungen bestmöglich umzusetzen, haben wir uns dazu entschieden, das Messegeschehen möglichst nach draußen auf unseren Schulhof und die Parkplätze zu verlegen.“

Zeit für Messebesuch begrenzt

Zum Konzept gehört auch, die Besucherströme zu lenken. Für die Klassen sind insgesamt drei Zeitkorridore vorgesehen, in denen sich die Schüler an den Ständen der Betriebe über Ausbildungsmöglichkeiten informieren können. Kluthe rät den Jugendlichen, sich aufgrund der begrenzten Zeit vorab auf der Homepage der Azubiz unter www.azubiz.info zu informieren und Betriebe auszugucken. „Vorbereitung ist gerade in diesem Jahr das A und O“, so Kluthe. Nicht nur Schüler sind eingeladen, die Messe zu besuchen. „Jeder kann vorbeikommen. Man muss sich dann per Luca-App registrieren.“

Diese Unternehmen sind bei der AzubIZ dabei

Die Aussteller schreckt die Open Air-Variante nicht. Knapp 100 Betriebe haben zugesagt und werden ihre Stände und Pavillons aufbauen. „Wir sind positiv überrascht, dass so viele so flexibel mit uns den Weg gehen und sich darauf einlassen, um die Messe für die jungen Leute umzusetzen“, freut sich Butenschön.

Finale Entscheidung hängt an Landesverordnung

Eine Unwägbarkeit bleibt allerdings die Landesverordnung. „Die gilt erstmal nur bis zum 19. September, was danach kommt, ist offen“, so Kluthe. Noch vor wenigen Wochen war ungewiss, ob Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen Berufsmessen überhaupt besuchen dürfen. „Zwischenzeitlich bestätigte dies aber das Bildungsministerium mit dem Hinweis, dass ein Messebesuch gerade in Hinblick auf die berufliche Orientierung wünschenswert sei“, erläutert Butenschön.

Weitere Infos zur AzubIZ: www.shz.de/azubiz

Die AzubIZ 2021 auf einen Blick

Was: Berufsinformationsmesse über Ausbildung und Studium
Wann: 24. September 2021, 8.30-13 Uhr
Wo: Regionales Berufsbildungszentrum Steinburg in Itzehoe, Juliengardeweg 9-13, 25524 Itzehoe
Geeignet für: Schulabgänger, Ausbildungs- und Studiensuchende sowie junge Erwachsene, Lehrer und Eltern
Eintritt: Kostenlos
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen