750.000 Euro im Jahr : Itzehoe will Sanierungsstau bei Straßen bekämpfen

Avatar_shz von 01. Oktober 2021, 05:06 Uhr

shz+ Logo
Die Viertkoppel in Tegelhörn.
Die Viertkoppel in Tegelhörn.

Auch für den Radverkehr werden zusätzliche Mittel bereit gestellt. Die UWI wollte mehr, scheiterte aber.

Itzehoe | In Tegelhörn geht es los. Haidkoppel, Viertkoppel, Twietbergstraße, Buschkamp und Schäferkoppel sollen systematisch saniert werden – allerdings erst ab dem Jahr 2024, vorher wird geplant. Es ist der Start für ein Programm, mit dem die Stadt jährlich 750.000 Euro in ihre Straßen investieren will. Hohe Abschreibungen auf Straßen Die Ratsversammlun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen