Hohe Kinderarmut in Itzehoe : Arche Tegelhörn – kein warmes Essen für Kinder in Corona-Zeiten

Avatar_shz von 15. März 2021, 05:30 Uhr

shz+ Logo
Kirsten Jaschik (l.) und Simone Demsky von der Arche Tegelhörn brennen darauf, das Hilfsangebot für Kinder wieder anbieten zu dürfen.
Kirsten Jaschik (l.) und Simone Demsky von der Arche Tegelhörn brennen darauf, das Hilfsangebot für Kinder wieder anbieten zu dürfen.

Für bedürftige Kinder ist das kirchliche Angebot ein wichtiger Anlaufpunkt, aber es darf aktuell nicht stattfinden.

Itzehoe | „Wir vermissen die Kinder“, sagt Kirsten Jaschik. In der Kirchengemeinde ist sie die Ansprechpartnerin für die Arche – dem Kinderhilfsprojekt von St. Jakobi. Während die (Grund-)Schulen wieder öffnen durften, muss die Arche weiter geschlossen bleiben. Abhängig vom Inzidenzwert Die ersten Anrufe der Schulen hat Gemeindepädagogin Simone Demsky in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen