Ausbau der Strecke Horst-Itzehoe : Wird Glückstadts Bahnhof abgehängt? Entwurf für Nahverkehrsplan sorgt für Aufregung

Avatar_shz von 19. September 2021, 18:15 Uhr

shz+ Logo
Regionalbahn am Glückstädter Bahnhof: Wird ab 2027 eine kürzere Strecke zwischen Itzehoe und Horst gebaut, könnte dies das Aus für den Bahnhof der Elbestadt bedeuten, befürchtet die Glückstädter Politik.
Regionalbahn am Glückstädter Bahnhof: Wird ab 2027 eine kürzere Strecke zwischen Itzehoe und Horst gebaut, könnte dies das Aus für den Bahnhof der Elbestadt bedeuten, befürchtet die Glückstädter Politik.

Glückstadts Politik blickt sehr kritisch auf einen Entwurf der Landesregierung für den Schienenausbau. Der könnte an der Elbestadt vorbei gehen, so die Befürchtung.

Glückstadt | Das Land hat den Entwurf eines Landesweiten Nahverkehrsplans (LNVP) für die Jahre 2022 bis 2027 vorgelegt. Darin ist unter anderem der Ausbau einer zweigleisigen elektrifizierten Schienenstrecke von Elmshorn über Horst nach Itzehoe entlang der Autobahn aufgeführt. Gegen diesen Plan richtete sich heftiger Widerstand auf der jüngsten Sitzung der Glückst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen