Frauenhaus und Awo : Sammelaktion in Itzehoe – rote Schuhe als Symbole gegen Gewalt an Frauen

Avatar_shz von 11. Januar 2022, 09:22 Uhr

shz+ Logo
Manfred Berns, Betriebsleiter des Awo Sozialkaufhauses, und Eva Schön vom Frauenhaus starten die Sammelaktion für rote Schuhe.
Manfred Berns, Betriebsleiter des Awo Sozialkaufhauses, und Eva Schön vom Frauenhaus starten die Sammelaktion für rote Schuhe.

Rote Frauenschuhe plakativ ausgestellt – das ist ein Symbol gegen Gewalt an Frauen. Auch in Itzehoe soll es im November eine entsprechende Aktion geben.

Itzehoe | Es war eine Aktion mit hohem Symbolwert: 2009 rief die mexikanische Künstlerin Elina Chauvet das Projekt „Rote Schuhe“ ins Leben. Auf dem größten Platz in Mexico-Stadt lagen hunderte Paare roter Schuhe – jedes stand symbolisch für eine ermordete Frau. Die Aktion zog Kreise, wurde in andere Länder und Städte getragen, um auf vermisste, misshandelte und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen