Atemberaubende Artenvielfalt : Fische zählen im Nord-Ostsee-Kanal

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 13:48 Uhr

shz+ Logo
Die Biologen Mathias Hempel (l.) und Rüdiger Neukamm zogen im Wasser das Netz Richtung Land und wurden vom Boot von Klara Kemnitz und Thomas Philipson unterstützt.
Die Biologen Mathias Hempel (l.) und Rüdiger Neukamm zogen im Wasser das Netz Richtung Land und wurden vom Boot von Klara Kemnitz und Thomas Philipson unterstützt.

Die Biologen des Landessportfischerverbands, Rüdiger Neukamm und Mattias Hempel, haben sich für das Monitoring mit Berufsfischer Thomas Philipson und Klara Kemnitz professionelle Unterstützung geholt.

Hochdonn | Fische zählen ist gar nicht mal so einfach. Denn vor der Bestandserhebung steht das Fangen. Was für manchen Angler einer schier unendlichen Geduldsprobe gleicht, ist auch für die Profis mit dem Netz nicht unbedingt einfacher – jedenfalls auf dem Nord-Ostsee-Kanal, der mit seinen fast 100 Kilometern Länge zu den meistbefahrenen, künstlichen Wasserstraß...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen