Ermittlungen nach Bahnunglück : Polizei geht aktuell nicht von Fehlverhalten der Reiterin in Kremperheide aus

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 13:24 Uhr

shz+ Logo
Das tote Pferd wurde von Einsatzkräften der Feuerwehren Kremperheide und Krempermoor mit einer Plane abgedeckt.
Das tote Pferd wurde von Einsatzkräften der Feuerwehren Kremperheide und Krempermoor mit einer Plane abgedeckt.

Zu den Zeugen zählt unter anderem der Zugführer. Ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wurde gegen die Reiterin (41) eingeleitet.

Kremperheide | Nach dem tragischen Bahnunglück in Kremperheide, bei dem am Dienstag (8. Juni) während eines Ausritts ein Pferd ums Leben kam, hat die Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen und gegen die Reiterin (41) ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Das teilt auf Nachfrage Sprecherin Merle Neufeld von der Polizeidir...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen