Für Bruder von Claus Bumann : Ecken sind zu rund: Grabstein darf nicht auf Glückstädter Friedhof liegen

Avatar_shz von 16. Oktober 2021, 14:24 Uhr

shz+ Logo
Diesen Stein hätte Claus Bumann gerne auf das Grab seines Bruders gelegt.
Diesen Stein hätte Claus Bumann gerne auf das Grab seines Bruders gelegt.

Die Friedhofsverwaltung hat Vorschriften einzuhalten. Die zuständige Pastorin Gabriele Schinkel plant neues Urnenfeld mit einer zeitgemäßen Bestattungskultur.

Glückstadt | Der Stein hat keine Ecken. Er ist abgerundet. Und somit darf er nicht auf dem Urnengrab liegen. So sieht es die Satzung vom Friedhof an der Von-Graba-Straße vor. Das will Claus Bumann aber so nicht akzeptieren. Er ist der Bruder von Johann Bumann, der im März diesen Jahres verstarb und auf dem Friedhof beigesetzt wurde. Claus Bumann (73): „Einige W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen