Alternatives WOA : Gesundheitsamt Itzehoe sieht Wacken-Festival im September „äußerst kritisch“

Avatar_shz von 16. Juni 2021, 16:58 Uhr

shz+ Logo
Dicht gedrängte Festival-Besucher in Wacken 2019: Laut dem Gesundheitsamt Itzehoe müssten 2021 wohl Masken getragen werden – oder der Abstand müsste deutlich größer sein.
Dicht gedrängte Festival-Besucher in Wacken 2019: Laut dem Gesundheitsamt Itzehoe müssten 2021 wohl Masken getragen werden – oder der Abstand müsste deutlich größer sein.

Mit bis zu 60.000 Besuchern möchten die WOA-Macher Mitte September „Bullhead City“ in Wacken veranstalten. Der genaue Ablauf steht noch nicht fest, das Gesundheitsamt in Itzehoe sieht die Pläne mit Skepsis.

Wacken | Das eigentliche Wacken Open Air musste auch 2021 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Nun planen die Veranstalter aber mit „Bullhead City“ eine dreitägige Alternative Mitte September. WOA-Gründer Thomas Jensen hatte am Dienstag (15. Juni) im Gespräch mit shz.de deutlich gemacht, dass noch nicht klar sei, wie viele Besucher auf dem Gelände sein k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen